Willkommen im Web-Portal der JÄGERSCHAFT LÜNEBURG

Die Jägerschaft Lüneburg möchte Sie mit diesem Internetauftritt über ihre vielfältigen Aktivitäten in folgenden Bereichen informieren:

  • Sicherheit bei der Jagd,
  • Schießwesen,
  • Verhütung von Wildunfällen,
  • Naturschutz,
  • Jungjägerausbildung,
  • Lernort Natur,
  • Hundewesen,
  • Jagdhorn

Gleichzeitig möchten wir unseren Mitgliedern und Interessierten über das Verwaltungs & Organisationsmenü sowie im Downloadbereich weiteren Service in Hinblick auf Vermittlung von Ansprechpartnern, Beschaffung von Informationen wie Gesetzestexten und Bereitstellung von Formularen bieten.

Mehr über uns

Aus der Beschreibung des Landkreises Lüneburg geht hervor, dass die bejagbare Fläche den größten Anteil in Feldrevieren hat. Daher ist Rehwild mit im Jagdjahr 2007/2008 4.292 erlegten Stücken gegenüber 194 Stück Rotwild die Hauptwildart dieser Region.

Das Schwarzwild hat sich überproportional stark entwickelt. Die Jäger unternehmen durch großflächig angelegte Drück- und Ansitzjagden große Anstrengungen, um die Schäden durch Schwarzwild auf landwirtschaftlich genutzten Flächen gering zu halten und die Schweinepest durch gezielten Eingriff in die Population nicht aufkommen zu lassen. Die Schwarzwildstrecke lag im Jagdjahr 2007/2008 bei 3.217 Stücken.

Die Jagd im Biosphärenreservat “Niedersächsische Elbtalaue” ist dem Schutzzweck angepasst. Sie ist im Hinblick auf die nordischen Gastvögel bei der Wasserfederwild-Bejagung eingeschränkt. Hier gilt eine zeitlich und räumlich begrenzte Rotationsbejagung, um Ruhezonen zu schaffen. Für bestimmte Rastplätze gelten im Winter weitere Einschränkungen.

Der wirtschaftliche Wert des Wildbrets ist unbestritten. Darüber hinaus unterscheidet es sich besonders vom Fleisch der Nutztiere durch hohe Anteile an Mineralstoffen, Vitamin B2 und einen extrem geringen Fettgehalt.

Bei Interesse am Erwerb von Wildbret setzen Sie sich bitte mit einem Jäger oder einem Jagdbezirksinhaber in Ihrer Nähe in Verbindung!

Die Jägerschaft des Landkreises Lüneburg e.V. wurde am 16.03.1946 als Kreisgruppe für die Stadt und den Landkreis Lüneburg gegründet. Sie gehört heute der Landesjägerschaft Niedersachsen e.V. (LJN) als eigenständige Unterorganisation an.

Die LJN und somit auch die Jägerschaft Lüneburg sind anerkannte Naturschutzverbände. Die Jägerschaft ist mit eigener Satzung i. d. F. vom 10.04.1999 beim Amtsgericht Lüneburg unter VR 1490 ein eingetragener Verein und als gemeinnütziganerkannt. Wirtschaftliche Zwecke verfolgt die Jägerschaft nicht.

Spendenbescheinigungen zur Förderung unserer Arbeit im Bereich Naturschutz und Landschaftspflege sowie des Umwelt- und des Tierschutzes können wir ausstellen.