Waffenbehörde verschickt Dokumente mit NWR-IDs

Die Jagdbehörde des Landkreises Lüneburg teilt in ihrem aktuellen Newsletter mit, dass die Waffenbehörde momentan allen Waffenbesitzern die seit dem 1. September erforderlichen NWR-IDs für die registrierten Waffen per Post zusendet. 

Hierüber wurde bereits in folgendem Beitrag berichtet: 
Ab September Ids zum Waffenkauf erforderlich.

Falls in dem Schreiben Fehler oder Unklarheiten sind, muss nichts veranlasst werden. Das Schreiben ist nur eine Information. Maßgeblich sind allein die Daten, die in der Waffenbesitzkarte dokumentiert sind.

Stattdessen sollen Fehler und Unklarheiten notiert werden, um sie bei Gelegenheit mit der Waffenbehörde zu klären. Alternativ kann die Waffenbehörde auch schriftlich, möglichst mit einer Kopie der WBK, angeschrieben werden.

Nur in dringenden Fällen, in denen eine Korrektur der Daten zeitnah erfolgen muss (bspw. falls eine Waffe veräußert werden soll), wird um direkte Kontaktaufnahme gebeten. Die Kontaktdaten der Waffenbehörde finden sich hier.

Weitere Informationen zu den NWR-IDs finden sich auf der Seite des Nationalen Waffenregisters: Was ist die NWR-ID?