Vorbereitung auf die Jägerprüfung – Ausbildung zum Jungjäger 2021/22

Nach dem erfolgreichen Bestehen der Jägerprüfung der Teilnehmer des vergangenen Seminars (95% der Teilnehmer haben bestanden) steht nun der Start des Seminars für Jagdscheinanwärter 2021/22 bevor. Seminarleiter Volker Gampe ist mit seinem Ausbilder- und Referententeam und mit den Erfahrungen der beiden letzten Seminare auch für das kommende auf alle sich bietenden, außenveranlassten Schwierigkeiten bestens vorbereitet. Nach wie vor gilt der Präsenzunterricht als die optimale Form der umfassenden Vorbereitung auf die Jägerprüfung und das Jägerleben danach, und das wird auch zukünftig Vorrang haben. Gleichwohl kann unser Seminarleiter auf jedwede Einschränkung unmittelbar und angemessen reagieren und die Lehrstoffvermittlung auf Online-Unterricht umstellen und die praktischen Ausbildungseinheiten auf die jeweilige Lage anpassen. So wird auch im kommenden Seminar gewährleistet sein, dass selbst bei einer erneuten Verschärfung der Pandemielage die angepeilte Seminardauer von etwa 8 Monaten eingehalten werden kann.

Im Hinblick auf die bevorstehende Jagdrechtsnovelle und der damit einhergehenden bundesweiten Vereinheitlichung der Prüfungsordnung für Jäger und Falkner sind die Lehrinhalte unseres Seminars neu gewichtet worden. Neben den Fachgebieten Wildtierkunde, Waffenkunde- und -handhabung wird nun auch das Fachgebiet Wildbrethygiene, Wildkrankheiten und Gewinnung tierischer Lebensmittel als Sperrfach eine besondere Gewichtung erhalten. Zusammen mit den weiteren Fachgebieten Jagdbetrieb, Naturschutz und Ökologie, Land- und Waldbau und Jagdrecht wird der Lernstoff in über 150 theoretischen Unterrichtsstunden vermittelt, die in Aussicht gestellte neue Prüfungsordnung fordert mindestens 130 Stunden theoretischen Unterricht, um zur Jägerprüfung zugelassen zu werden. 

Im Rahmen unserer Ausbildung sind zusätzlich zu den genannten Unterrichten die Unterweisungen zur Kundigen Person / Wildbrethygiene und die Teilnahme an einem Fallenlehrgang zur Erlangung der Fangjagdberechtigung obligatorisch. Ebenso nehmen unsere Teilnehmer auch im kommenden Seminar an der Sachkundeprüfung nach dem Niedersächsischen Hundegesetz (Hundeführerschein) teil.

Mit weiteren rund 150 Stunden jagdpraktische Unterweisungen und Schießausbildung sind unsere Teilnehmer nicht nur bestens auf die Jägerprüfung vorbereitet. Sie erhalten auch ein darüber hinaus gehendes umfassendes Wissen und Rüstzeug, das sie nicht nur als Jungjäger anzuwenden wissen, sondern es wird sie ihr gesamtes Jägerleben begleiten.

Damit, so unsere Überzeugung, werden wir unserer Verantwortung gerecht, die waidgerechte Jagdausübung auch zukünftig zu gewährleisten. 

Die Teilnehmerzahl ist auf 24 Personen begrenzt. Anmeldeschluss ist der 08. August 2021. Es sind noch einige Seminarplätze verfügbar, das Anmeldeformular kann hier heruntergeladen werden.

Volker Gampe
Seminarleiter