Verwendung von Nachtsichtvorsätzen und Nachtsichtaufsätzen

Die Jagdbehörde des Landkreises Lüneburg teilt in ihrem aktuellen Newsletter mit, dass Jäger in Niedersachsen, die im Besitz eines gültigen Jagdscheines sind, Nachtsichtvorsätze und Nachtsichtaufsatzgeräte erwerben dürfen. Der jagdliche Einsatz bleibt jedoch weiterhin verboten.

In anderen Bundesländern ist der Einsatz teilweise erlaubt. Hierzu wird auf Informationen des Deutschen Jagdverbandes und ein Merkblatt des Bundeskriminalamtes zu Nachtsichtvorsätzen und Nachtsichtaufsätzen verwiesen. Bei Bedarf soll immer auch die zuständige Waffen- und Jagdbehörde des entsprechenden Bundeslandes befragt werden.

Achtung!
Entgegen der Informationen des Deutschen Jagdverbandes weist das Bundeskriminalamt darauf hin, dass für die Aufbewahrung von Nachtsichtvorsätzen und Nachtsichtaufsätzen § 36 Waffengesetz Anwendung findet! 
Die Nachtsichtvorsätze und Nachtsichtaufsätze sind entsprechend, analog zu Waffen, sicher aufzubewahren!