Seminar zur Pressearbeit

Die Öffentlichkeitsarbeit wird immer wichtiger, doch wie kann sie sinnvoll und effektiv umgesetzt werden? Wie schreibt man einen Artikel, der auch wirklich interessant ist? Und wie platziert man diesen dann bei den entsprechenden Medien?

Um in diesen Bereichen ein wenig mehr Sicherheit und Tipps zu bekommen, veranstaltete die Jägerschaft des Landkreises Lüneburg ein Presse-Seminar für ihre Obleute für Öffentlichkeitsarbeit sowie die Hegeringleiter.

Als Referent konnte Klaus Reschke gewonnen werden, Mitarbeiter der Landeszeitung in Lüneburg.

In dem Seminar wurde gemeinsam mit Klaus Reschke aktiv das Thema Presse-Arbeit behandelt. In einem Brainstorming wurden gemeinsam viele Ideen entwickelt, die für eine Zeitung oder allgemeiner ein Print Medium interessant sein könnten. Eine Erkenntnis war, dass es immer einfacher sein wird, einen Artikel in einer Lokalzeitung zu platzieren, als in einer überregionalen. Auch mussten die Teilnehmer erkennen, dass die „Jägersprache“ nicht von allen verstanden wird und es schnell zu Missverständnissen kommen kann.

Das Thema Fotos wurde ebenso behandelt. Gerade Fotos sollten mit sehr viel Sorgfalt erstellt und ausgewählt werden.

Es blieb auch genügend Zeit, um über einige angedachte Themen zu diskutieren. Dabei wurde herausgestellt, wie schnell ein gutgemeinter Artikel auch nach hinten losgehen kann.

Am Ende dieses Seminars erhielten alle Teilnehmer ein Handout mit den wichtigsten Tipps für eine gelungene Pressemitteilung und ein aussagekräftiges Bild. Die Wichtigsten sind hier für alle interessierten Schreiber aufgelistet:

  • das Wichtigste / Neueste an den Anfang (5 W`s beantworten)
  • klar und verständlich schreiben (keine Worthülsen), kurze Sätze (höchstens 1 Seite)
  • kein Eigenlob, niemals in Wir-Form schreiben
  • Fremdwörter und „Fachchinesisch“ vermeiden (Zielgruppe ist die interessierte Öffentlichkeit)
  • im Präsens oder Perfekt (aktiv) schreiben
  • bei Bildern: hohe Auflösung (JPG-Datei mind. 300dpi)

Als Fazit dieses Seminars sei gesagt:

Niemand sollte sich abschrecken lassen, schreibt was der Stift hergibt und bleibt im regen Kontakt mit den Medien. Bietet den Medien exklusive Geschichten an. Entwickelt gemeinsam mit den Medien Themen, die behandelt werden sollen. Lasst euch auch nicht entmutigen, wenn eine Zeitung eine Idee oder einen Artikel nicht abdruckt. Möglicherweise war einfach der Zeitpunkt falsch gewählt und es gibt gerade zu viele andere Themen, die für die breite Öffentlichkeit wichtiger oder interessanter erscheinen. Aber beim nächsten oder übernächsten Mal klappt es dann!

Die Teilnehmer dieses Seminars sind mit vielen neuen Ideen und Elan nach Hause gegangen.