Newsletter der Jagdbehörde vom 09.11.202

Newsletter der Jagdbehörde vom 09.11.2022

Aujeszkysche Krankheit erneut nachgewiesen

Im Landkreis Lüneburg ist die Aujeszkysche Krankheit (AK) erneut nachgewiesen worden. Bei einem Wildschwein (Überläuferbache) im Raum Oldendorf / Nahrendorf, zwei Wildschweinen (Bache und Frischling) im Raum Bockum / Rehlingen und einem Wildschwein (Überläuferbache) im Raum Rohstorf / Barendorf sind positive Antikörperbefunde festgestellt worden.

Die AK stellt eine Gefahr für fleischfressende Haustiere dar, insbesondere für Hunde. Eine Infektion kann durch den Kontakt des Hundes mit Blut, Organen oder anderen Sekreten des infizierten Wildschweins hervorgerufen werden und verläuft für den Hund immer tödlich.

Mit freundlichen Grüßen 

Ihre Jagd- und Waffenbehörde