Ernst Heling erhält den Umweltpreis der Stadt Bad Bevensen

Ernst Heling erhält den Umweltpreis der Stadt Bad Bevensen

Credo: Nur wer die Natur kennt, wird sie auch schützen

ol Bad Bevensen. Vielen Kindern und Schülern im Landkreis Uelzen und

Martin Feller (r) Bürgermeister der Stadt Bad Bevensen überreicht Ernst Heling die Urkunde des Umweltpreises der Stadt Bevensen Foto: ol

Lüneburg kennen ihn: Ernst Heling aus Bad Bevensen. Er hat ihnen als Botschafter der Deutschen Wildtierstiftung die „Janosch Spatzenkiste“ in die Kindergärten und Grundschulen gebracht. In die weiterführenden Schulen den „Waldrucksack“ und den „Lernort Natur Koffer“ der Jägerstiftung „natur+mensch“.

Für die Leihgebühr der Spatzenkiste warb Heling jeweils den zuständigen Hegering und für den Waldrucksack und dem Lernort Natur Koffer konnte er immer ein Geldinstitut als Sponsor gewinnen. Dabei war sein ehrenamtliches Engagement für ihn nicht billig- die entstandenen Fahrtkosten trug er selbst.

Alle Projekte haben ein Anliegen, sie sollen die Jugendlichen für den Erhalt der Natur sensibilisieren, denn: „Nur wer die Natur kennt, wird sie auch schützen,“ sagt der passionierte Jäger und Naturschützer. Der Wunsch, die Ehrung im Wald vorzunehmen, kam der Bürgermeister der Stadt Bad Bevensen, Martin Feller, gerne nach und überreichte in Anwesenheit einiger Stadträte und Freunden wunschgemäß im Waldstück „Riesel“ bei Medingen die Urkunde des Umweltpreises und einen Scheck über 1.000 Euro. Der Präsident des Lions Club Bad Bevensen, Dieter Ebert, übergab Ernst Heling ebenfalls eine Urkunde und einen Scheck über 300 Euro. Ein Teil des Preisgeldes hat Heling schon für weitere  „Waldrucksäcke“ vorgesehen.