Die Jäger auf dem Radbrucher Dorffest

Im Rahmen des Radbrucher Dorffestes am 07.09.2019 auf dem Hof Eggers präsentierten sich die Jäger der Radbrucher Gemeindejagd. Mit Jagdhornsignalen der Winsener Jagdhornbläser/innen und der Bütlinger Jagdhornbläser wurde das Radbrucher Dorffest klangvoll für alle Beteiligten und Besucher weithörbar eröffnet.

Auf einer Ausstellungsfläche von ca. 100m² informierten die Jäger und zeigten Präparate, die anschaulich im Infomobil der Jägerschaft ausgestellt waren. Baumstämme erkennen und Jahresringe von Stammscheiben auszählen war für Jung und Alt eine interessante Aufgabe. Wer sich dieser Aufgabe stellte, konnte an einer Verlosung teilnehmen.

In Wald und Flur gibt es viel zu sehen. Fährten und Spuren verraten, welche Tiere hier in der Natur anzutreffen sind. Auf dem Infostand der Radbrucher Jäger waren Spuren und Fährtenbilder ausgestellt und zeigten auf, welchem Tier diese markanten Merkmale zuzuordnen sind.

Die anwesenden Falkner präsentierten ihre Greifvögel, was für viele ein besonderes Erlebnis war, denn wann kommt man diesen sonst so nah?

Wer Lust hatte, konnte an diesem Tag unter Anleitung einen Nistkasten bauen. Gespannt sind die Jäger auf die Berichte, welcher Vogel den selbstgebauten Nistkasten bewohnt und wer dort gebrütet hat.

Ebenso bauten die Jäger ein Insektenhotel und haben die Herberge für Insekten unter der Mitwirkung von Besuchern eingerichtet. Dieses Insektenhotel wurde für den guten Zweck gebaut und wird dem Kindergarten „Huus för Kinner“ gestiftet. Der Kindergarten „Lollipop“ in Radbruch erhält fünf Nistkästen gestiftet. Diese sollen auf dem Gelände des Kindergartens ihren Platz finden.

Bei diesem Dorffest zeigte sich, dass die Jäger ein großes Fachwissen besitzen, was sie gerne vermitteln. Die anwesenden Jäger waren jederzeit bereit, Fragen zu beantworten und sich in Gespräche zu vertiefen. So konnte in einer entspannten Atmosphäre viel Wissen über die heimische Tier- und Pflanzenwelt vermittelt werden.

Alle Akteure dieses besonderen Events freuten sich über den regen Austausch mit den vielen Besuchern.