Beschilderung von Straßen bei Treib- und Drückjagden

Mit Bezug auf den Erlass “Beschilderung von Treib- und Drückjagden” des Niedersächsischen Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr vom 25.03.2009 empfiehlt die Jägerschaft des Landkreises Lüneburg e.V. ihren Hegeringen folgendes Vorgehen bei der Beschilderung von Straßen während der Durchführung von Treib- und Drückjagden:

Quelle: DJV

Die Jagdausübungsberechtigten bzw. von ihnen bestimmte Personen stellen unmittelbar vor Beginn der Jagd einmal je Fahrtrichtung an den betroffenen Straßen entsprechende Schilder auf, beispielsweise mit der Beschriftung “Vorsicht Jagd”, “Treibjagd” oder Ähnliches. Darüber hinaus empfiehlt das Ministerium die Verwendung weiß-rot-weißer Warnfahnen, da hierdurch erfahrungsgemäß eine hohe Aufmerksamkeit der Verkehrsteilnehmer erreicht werden kann. Schilder und Fahnen sind nach Jagdende unverzüglich wieder zu entfernen!

Die Jägerschaft Lüneburg hat eine große Anzahl von Verkehrsschildern angeschafft und sie den Hegeringen zur Verfügung gestellt. Bei Bedarf setzen Sie sich bitte mit Ihrem Hegeringleiter in Verbindung.