ASP in Polen rückt näher

Das BMEL informiert heute über einen Ausbruch der ASP in Westpolen außerhalb der Restriktionszone.
Das Virus der afrikanischen Schweinepest wurde am 14. November 2019 bei einem am 04. November 2019 verunfallten Wildschwein in Lubuskie im Kreis Wschowa festgestellt. Dies ist der erste derartige Fall in Lubuskie und Westpolen.
Der neue Fall ist ca. 300 km von den bisherigen Fällen entfernt. Die Entfernung zur deutschen Grenze beträgt ca. 100 km. Weitere Erkenntnisse liegen derzeit nicht vor.
Für Niedersachsen gelten weiterhin alle Biosicherheitsmaßnahmen und Vorsichtsmaßnahmen bei mitgebrachten Lebensmitteln.

Es ist jetzt mehr als bisher von besonderer Bedeutung die Verpflichtungen bei der Jagdausübung zur Meldung und Untersuchung von jeglichem verendet aufgefundenen Wildschwein sowie den auffällig erlegten Stücken gewissenhaft und lückenlos umzusetzen!

Die Pressemitteilung finden Sie unten zum Download.

Ergänzende Informationen finden Sie unter https://jaegerschaft-lueneburg.de/asp-fli-aktualisiert-risikobewertung/ sowie in den Merkblättern zur ASP im Downloadbereich.